7 Top Kostenlose WordPress Themes

Enrico Bachmann
Enrico Bachmann
Aktualisiert: 1. Dezember 2018
wordpress themes

Es ist keine leichte Entscheidung und sie sollte gut überlegt sein. Auf welchen Fundament baue ich meine Website auf? Dazu gehört bei WordPress zum Anfang die Frage nach dem Theme. Ich zeige dir meine 7 Lieblinge und 3 Premium Varianten. Also sei gespannt 🙂

Zuerst einmal: Wo installiere ich ein Theme?

Du kannst dein WordPress Theme unter den Reiter:

DESIGN

THEMES

finden. Als nächstes gehst du zu hinzufügen und kannst hier aus einer Reihe von kostenlosen WordPress Themes wählen oder dein eigenes Theme hochladen. 

Gratis oder Premium Theme?

Jetzt kommt die Frage. Gibt es gute kostenlose Themes oder lieber gleich zu Premium Themes greifen? Die Antwort ist wie so oft „Es kommt drauf an“. Ich zeige dir jetzt erst einmal die besten kostenlosen WordPress Themes.

 

7 Kostenlose Themes

Diese 7 Gratis Themes haben alles was du zum Anfang brauchst und sind simpel aufgebaut. Der Vorteil: Sie haben alle eine Premium Version, falls du doch mehr Funktion brauchst kannst du diese später ohne Mühe dazu buchen.

 

Kommen wir gleich zu meinen absoluten Favoriten. Das Astra Theme. Es wurde von Brainstorm Force entwickelt, die schon andere tolle Plugins entwickelt haben wie „Addons for Visual Composer“ oder „All In One Schema Rich Snippets

Das Theme ist sehr schnell, hat das wichtigste an Board und ist nicht unnötig aufgebläht. Es kommt ohne jQuery aus und ist kleiner als 50kb. Kurzum: Super Schlank und ausreichend.

Für Profis wurde auch gesorgt. Denn es lässt sich mit der Pro Variante in ein echtes Monster verwandelt. Hier kommen Hooks dazu. Damit könnt ihr überall wo ihr wollt bestimmte Abschnitte automatisiert anzeigen lassen. (Header, Footer, Rabattaktionen).

Ihr könnt außerdem viel mehr im Design ändern und eine Whitelabel Funktion für Agenturen ist mit dabei. Selbst für WooCommerce wird gesorgt.

Vom Preis sind wir in der Premium Variante zur Zeit bei 50$, jedoch für unbegrenzt viele Websites. Es gibt auch eine Lifetime Variante für zur Zeit 249$.

 

Generate Press ist sehr schnell aufgebaut und hat einen tollen Entwickler im Support. Diesen könnt ihr jederzeit im Forum anschreiben und er hilft euch innerhalb kurzer Zeit weiter. 

Das Theme hat alle Basis Funktionen und eine Premium Erweiterung. Die Hooks sind meiner Meinung nach sogar etwas intuitiver einzubauen als im Astra Theme.

Das Preismodell ist sehr simpel und fair. Du zahlst nur 49$ und kannst es dein Leben lang nutzen.

 

Die gleichen Features wie in den beiden oben genannten Versionen. Hier kostet die Pro Version zur Zeit 39$. Ein Jahr Updates und Support gibt´s dazu. Danach kannst du das Theme noch nutzen, bekommst aber keine Updates mehr. Eine Lifetime Variante gibt es bei Ocean WP auch. Mehr findest du in meinen Beitrag zu Ocean WP. 

4. Starte Theme

Passender könnte der Name nicht sein. Das Starte Theme ist responsive und sehr Anfänger freundlich aufgebaut. Der Customizer ist ähnlich wie ein Page Builder aufgebaut. Definitiv eine Option.

 

5. StoreFront Theme

Das StoreFront Theme ist für jeden Online Shop Betreiber ein echter Hingucker. Es ist ein kostenloses und trotzdem sehr sauberes WooCommerce Theme. Wenn du irgendwann mehr Features brauchst, kannst du die Pro Version mit noch mehr Möglichkeiten kaufen.

 

6. ColorMag Theme

color mag theme

Du planst einen Blog oder Magazin? Dann wird dir ColorMag bestimmt gefallen. Es ist für Magazin Betreiber aufgebaut und hat alle wichtigen Funktionen schon integriert. Für den Anfang wird die die Gratis Version vollkommen ausreichen. Nur, wenn du mehr Features für das Posten haben willst, kannst du dir die Pro Version kaufen. 

7. Twenty Seventeen

So einfach kannst du es dir wirklich machen. Das WordPress Twenty Seventeen Theme ist vorab installiert und reicht theoretisch aus. Gerade, wenn du mit einen Page Builder + Theme Builder wie Elementor arbeitest. Es gibt einige große Websites, die so arbeiten.

 

Kommen wir zum Bonus...

3 Premium Themes

themeforest

Der beste Marktplatz für Premium Themes ist ganz klar ThemeForest.

Hier kannst du aus über 40.000 WordPress Themes und Templates wählen. Ich gebe dir heute die besten Tipps um dir die Suche in diesem Urwald aus Themes einfacher zu machen.

  1. Etablierte Themes wählen
  2. Spezifisches Theme suchen
  3. Update Häufigkeit beobachten

Zu 1.

Wieso etablierte Themes? Ganz klar, zum Anfang kann ein WordPress Theme noch Fehler haben oder es ist nicht ganz klar ob dieses Projekt erfolgreich ist und lange fortgesetzt wird.

Was daraus resultiert? Ein Theme welches keine Updates in Zukunft bekommt. Ein Theme ohne Pflege ist keine Wahl für eine erfolgreiche Zukunft deiner Website.

 

Zu 2.

Wieso spezialisierte Themes? Ein aufgeblähtes Theme wie zum Beispiel The7 sieht auf dem Papier mit allen Features und Einstellungsmöglichkeiten im Backend toll aus. Doch diese müssen geladen werden und zu viel Umfang den du nicht brauchst ist Gift für WordPress.

Ein Grund wieso manch einer denkt WordPress sei nicht schnell…

Entscheide dich lieber für ein spezialisiertes Theme. Du weißt selber sehr gut welche Branche und Geschäftskonzept deine Seite hat.

Zu 3. 

Hat ein wenig Ähnlichkeit mit Nummer 1. Doch: Auch etablierte Themes können sich verändern. Deshalb achte bei diesen auf das letzte Update. Gerade auf Themeforest ist die Übersichtlichkeit sehr gut.

Also fangen wir mit meinen 3 Empfehlungen an. Für die meisten Projekte sind diese Themes sehr zu empfehlen.

Impreza war mein erstes Theme was ich von ThemeForest gekauft habe und es ist noch heute mein Favorit. Es hat einen intuitiven Header Builder, der alles wichtige abdeckt. Das Theme lässt sich vom Design gut gestalten und hat eine smarte Struktur.

Das Theme kommt mit dem Visual Composer als PageBuilder mit. Jedoch würde ich diesen nicht nutzen und lieber einen zukunftssicheren und besseren Editor nutzen. Meine erste Wahl ist hier Elementor.

Was für viele wichtig ist sind die vielen Demos bei dem alles abgedeckt ist. Von Online Shop bis Dienstleister alles dabei. Aktuell liegt der Preis bei 59$ für eine Lizenz. Die kannst du auf einer Website deiner Wahl nutzen. Du hast 6 Monate Support & lebenslange Updates.

 

avada

Avada ist seit Ewigkeiten der Bestseller auf dem Marktplatz. 380.000+ Aktive Installationen können sich nicht täuschen. Es macht vieles richtig. Es ist schlank vom Code und hat viele Einstellungsmöglichkeiten. 

Besonders gut gefallen mir die Demos. Hier kann es gut sein, dass du das passende Design sofort findest und somit dem Traum deiner neuen Website sehr schnell nah kommst.

Der Preis liegt im Durchschnitt für Premium Themes. Zur Zeit kostet es nur schlappe 35$. Die kannst du auf einer Website deiner Wahl nutzen. Du hast 6 Monate Support & lebenslange Updates.

 

Newspaper behauptet von sich selbst der Bestseller unter den Blog und Magazin Themes zu sein. Das ist ihre Stärke. Das Theme hat viele Funktionen die für ein Magazin mit vielen Artikeln sinnvoll sind. 

Die Werbeplatzierung funktioniert gut und die vorgefertigten Templates sind schön. Für ein Magazin mit vielen Artikeln kann ich Newspaper sehr empfehlen. 

Der Preis liegt bei zur Zeit bei 59$. Die kannst du auf einer Website deiner Wahl nutzen. Du hast 6 Monate Support & lebenslange Updates. Gerade wenn du deine Seite mit Google AdSense monetarisieren willst ist es stark.

Mein Fazit

Am Ende musst du wissen wofür du deine Website erstellst…

Willst du für dein Geschäft eine Website bauen? Dann suche dir eines der Themes mit Demo aus und baue dir deine Wunsch Seite anhand der Demo. Wenn du mehr Modifikation, Optimierung oder Hilfe vom Profi brauchst, dann kannst du mich gerne unverbindlich kontaktieren.

Willst du ein Blog / Magazin aufbauen? Dann hol dir Newspaper oder ColorMag

Möchtest du zum Anfang kostenfrei etwas probieren und die Wahl haben später aufzustocken? Dann empfehle ich immer wieder gerne Astra! Es ist super leicht vom Code und hat die Power zusammen mit einen PageBuilder wie Elementor einfach alles aufzubauen. Ich selbst nutze für diese Website Astra Pro.

Du kannst aber auch guten Gewissens die anderen Gratis Themes bei dir installieren und ausprobieren. Schließlich kostet es dich nichts.

Selbst einfache Online Shops mit unter 1000 Produkten lassen sich damit ordentlich aufbauen. Das mit einen individuellen Design der für den Kunden absoluten Mehrwert hat.

Hoch