Webgo Test 2019 [Wie gut ist es wirklich?]

Enrico Bachmann
Enrico Bachmann
Aktualisiert: 15. August 2019
Inhaltsverzeichnis
    Add a header to begin generating the table of contents
    Spricht man von deutschen Hostern, spricht man auch von Webgo.
    Sehr schnelle Ladezeiten und ein genialer Support sollen die zahlreichen Benutzer überzeugen.
    Doch kann der deutsche Hoster halten was er verspricht?
    Das alles & noch mehr erfährst du hier in meinem Testbericht. Viel Spaß!

    webgo

    Was ist Webgo?

    Der Hosting-Provider aus Hamburg zählt zu den beliebtesten Hostern Deutschlands. Webgo bietet nicht nur Managed WordPress Hosting an, sondern agiert auch im gewöhnlichen Hosting-Bereich. Dennoch kann die Variante des WordPress Hosting für dich interessant sein. Die Hamburger starteten bereits 2004 mit dem Ziel Hosting Pakete mit höchster Zufriedenheitsgarantie an den Mann zu bringen.

    webgo

    Dabei fokussiert sich Webgo auf alle Zielgruppen. Ob einfach bedienbares WordPress Hosting für Einsteiger oder spezifische und komplexere Hosting Möglichkeiten für Profis – bei Webgo findet jeder was er braucht. Der deutsche Anbieter überzeugt vor allem durch einen starken Kundenservice, eine reiche Erfahrung und sehr nützliche und stabile Leistungen und Funktionen. Auch die Benutzerfreundlichkeit von Webgo kann sich sehen lassen. Diese Einfachheit hilft vor allem Anfängern weiter, welche sich in der Welt des Hosting und Webdesign noch nicht ganz wohl fühlen.

    leistung

    Leistungen

    Nicht ohne Grund zählt Webgo seit über einem Jahrzehnt zu einem der beliebtesten Hosting-Anbieter. Die Hamburger achten besonders auf die Wünsche ihrer Kunden und setzen diese Bedürfnisse gekonnt um. Die vielen Features der Hosting-Plattform sprechen für sich.

    • Schnelle Ladezeiten
    In seinen Eigenschaften zeichnet sich der Anbieter vor allem in einem der wichtigsten Punkte aus – der Geschwindigkeit. Nicht schreckt Kunden schneller ab als lange Ladezeiten. Hier macht Webgo alles richtig. Tatsächlich können nur sehr wenige Hosting-Anbieter mit Webgo konkurrieren, wenn es um die Ladezeit geht. Bereits nach etwa durchschnittlich 0.5 Sekunden sehen Besucher deine Website. Dieser Wert macht den Provider zu einem echten Spitzenreiter im Bereich der Geschwindigkeit.

    • Einfachheit
    Wie bereits erwähnt fokussiert sich der Anbieter besonders auf die Wünsche seiner Kunden. Da viele der Kunden Einsteiger oder technische Laien sind, achtet Webgo auf eine strukturierte und übersichtliche Simplizität im Bereich der Benutzeroberfläche. Auch wenn es eine kurze Zeit an Einarbeitung geben dürfte, sollte nach einigen Minuten auch für Anfänger alles geklärt sein. Im Admin-Panel findest du ein sehr umfangreiches Menü. Das könnte der Grund sein, warum sich einige Nutzer bei erster Betrachtung etwas überfordert fühlen. Die Navigation an der linken Seite bietet allerdings eine sehr klare Übersichtlichkeit, mit der du dich letztendlich doch schnell vertraut machen kannst.

    • 1-Click WordPress Installation
    Diese Funktion ist für uns natürlich sehr wichtig. Besonders Anfänger profitieren von dieser Eigenschaft immer wieder enorm, was es zu einem Muss für alle Hosting-Anbieter macht. Webgo versteht diese Wichtigkeit und bietet Nutzern eine einfache 1-Click Installation des CMS. So werden die Konfiguration, die Einrichtung der Datenbank und die wichtigsten Einstellungen von Webgo übernommen. Du kannst dich anschließend ganz auf die Erstellung deiner Website konzentrieren und musst dir um das ganze technische Drumherum keine Gedanken machen.

    • Zufriedenheitsgarantie
    Diese Garantie zeigt deutlich, dass Webgo von seinem Angebot überzeugt ist. Der Provider stellt klar, dass du dein Geld jederzeit zurückverlangen kannst, solltest du mit dem Service und den Leistungen des Anbieters nicht zufrieden sein. So hast du die Möglichkeit die verschiedenen Pakete ohne Bedenken auszuprobieren und auf Herz und Nieren zu testen, bevor du dich letztendlich für oder gegen Webgo entscheidest.

    preise

    Preise

    Die Preise des Anbieters befinden sich im durchschnittlichen Mittelfeld. Webgo bietet seinen Kunden verschiedene Pakete an, wobei für jedes Bedürfnis etwas dabei ist. Hier unterscheiden sich die Preise natürlich. Verglichen mit den konkurrierenden Anbietern mag Webgo auf den ersten Blick eventuell etwas teuer wirken.

    Durch die Leistungen, Funktionen und die Geld-zurück-Garantie kann man über diese Tarife aber dennoch getrost hinwegschauen. Die Pakete des Hosters kannst du übrigens leider nicht auf monatlicher Basis bestellen. Möglich ist der Vertragsabschluss bei allen Tarif-Optionen erst ab einer Mindestlaufzeit von 12 Monaten.

    • Webgo Starter-Tarif – 5,95€
    Wenn du auf der Suche nach dem günstigsten Paket des Anbieters bist, triffst du auf den Starter-Tarif. Hierfür musst du 5.95€ monatlich bezahlen, was noch kein allzu hoher Preis ist. Ein positiver Aspekt ist, dass im Starter-Paket bereits 3 Domains inklusive sind. Im Gegensatz zu vielen anderen Hostern die überhaupt keine Domains anbieten, punktet Webgo hier deutlich. Domain-Endungen sind in .de, .com, .net, .org, .biz, .info, .eu oder .at verfügbar. Weiterhin erhältst du 50 Gigabyte Webspace und garantierten 256 Megabyte RAM-Speicher. Zudem bekommst 50 eigene E-Mail-Adressen und 5 SSD-Datenbanken. Der einzige Nachteil beim Starter-Paket liegt im fehlenden SSL-Zertifikat.

    • Webgo Profi-Tarif – 9.95€
    Die zweite Tarif-Option von Webgo besteht aus dem Profi-Paket. Hier zahlst du knapp 10€ pro Monat. Auch dieser Preis ist noch recht angemessen und wirkt im Vergleich zu anderen Anbietern noch relativ günstig. Im Profi-Paket erhältst du nicht wirklich viele neue Funktionen und Leistungen. Die Preissteigerung wird vor allem durch die Mengenanzahl der gegebenen Funktionen berechnet. So erhältst du nun 6 kostenlose Domains, 100 Gigabyte Webspace und garantierten 512 Megabyte RAM-Speicher. Dazu kommen 100 E-Mail-Adressen und 50 SSD-Datenbanken. Außerdem ist im Profi-Tarif bereits das SSL-Zertifikat erhalten, weshalb dieses Paket dem Starter-Paket doch einen Schritt voraus ist.

    • Webgo Business-Tarif – 16.95€
    Hier bemerkt man langsam den Preisanstieg der Tarife. Die erbrachten Leistungen rechtfertigen diesen Anstieg jedoch. Auch im Business-Tarif bleiben die Funktionen meist gleich. Du bekommst nun 10 kostenlose Domains, 250 Gigabyte Webspace und garantierten 1024 Megabyte RAM-Speicher. Das ist bereits die doppelte Menge des Profi-Tarifs. Du kannst nun sogar so viele E-Mail-Adresse erstellen wie du möchtest, denn Webgo setzt dir im Business-Paket kein Limit mehr. Eine unbegrenzte Mengenauswahl bietet sich dir auch bei den SSD-Datenbanken. Natürlich ist auch das SSL-Zertifikat bereits enthalten.

    • Webgo Power-Tarif – 26,95€
    Die teuerste und leistungsfähigste Option von Webgo findest im Power-Paket. Dieser Tarif eignet sich besonders wenn du mit sehr viel Traffic zu tun hast. Andererseits kann diese Option etwas für dich sein, wenn du als Webdesigner arbeitest und deine Klienten in deinem Hosting mitunterbringst. Doch was erwartet dich für diesen Preis? Wie bei den anderen Paketen bleiben neue Funktionen aus. Die Leistung steigert sich jedoch teilweise enorm. Du hast nun Zugriff auf 20 kostenlose Domains, 1000 Gigabyte Webspace und garantieren 2048 RAM-Speicher. Das SSL-Zertifikat ist natürlich dabei. Weiterhin kannst du unbegrenzt E-Mail-Adressen erstellen und auch die unlimitierten SSD-Datenbanken bleiben dir erhalten. Wenn du also einen Hoster mit starker Leistung benötigst, ist der Power-Tarif von Webgo genau richtig für dich.

    power hosting

    Performance

    Der Hamburger Hoster versteht etwas von seinem Handwerk und zeigt dies deutlich in seiner Performance. 2017 erreichte Webgo die schnellste Erreichbarkeit und Ladezeit im Testvergleich. Auch heute spielt der Anbieter noch ganz vorne mit. Was Webgo besonders gut macht, ist das Caching. Durch die verschiedenen, praktischen Mechanismen verschnellert sich die Ladezeit eurer Homepage. Der größte Vorteil dürfte allerdings darin liegen, dass jeder Nutzer seinen eigenen Server erhält und diesen nicht mit anderen Kunden teilen muss. So sind Störungen anderer Benutzer kaum möglich und die Schnelligkeit und Erreichbarkeit deiner Website wird verbessert.

    Umso mehr Traffic du bewältigen musst, umso mehr RAM- und CPU-Ressourcen benötigst du selbstverständlich. Die verschiedenen Tarif-Arten von Webgo eignen sich hier allerdings ideal, da je nach benötigter Menge aufgestockt werden kann. Auch die Uptime von Webgo kann sich sehen lassen. Durchschnittlich sind die Server des Anbieters zu 99.9% eines Jahres online. Offline sind die Server von Webgo lediglich einige Minuten pro Woche, was allerdings einen recht normalen Wert darstellt.

    Auch bei der Schnelligkeit der Erreichbarkeit punktet der Hoster. Gerade einmal eine halbe Sekunde dauert es im Durchschnitt, bis deine Homepage auf dem Server von Webgo aufgerufen wird. Im Großen und Ganzen überzeugt Webgo bezüglich der Performance also auf voller Linie.

    sicherheit

    Sicherheit

    Bis auf das Starter-Paket enthält jede Tarif-Option des Anbieters ein kostenloses SSL-Zertifikat inklusive. Da das Zertifikat im Starter-Paket nicht enthalten ist, eignet sich diese Option leider lediglich zum Testen oder für private Websites. Ansonsten setzt Webgo auf hohe und starke Sicherheitsmaßnahmen. So werden die Server ständig überwacht und auch Notfallaggregate sind vorhanden.

    Die Datenbanken sind außerdem alle extern abgesichert, sodass keine Informationen verloren gehen können. Das Rechenzentrum des Anbieters befindet sich zudem in Deutschland, was einen weiteren guten Eindruck hinterlässt. Außerdem lässt sich die Datenübertragung dank des SFTP-Zugangs verschlüsselt durchführen. Dieser Vorgang ist vor allem bei großen, geheimen oder sehr vertraulichen Projekten zu empfehlen, da Hackern der Zugriff auf diese Weise extrem erschwert wird.

    support

    Support

    Der Support von Webgo wird als einer der Besten betitelt. Guckt man sich im Internet nach Rezensionen um, bemerkt man die überwiegend positiven Bewertungen im Bereich Service & Support. Tatsächlich lässt sich der Service des Hamburger Anbieters sehen. Unterstützung bekommst du volle 365 Tage im Jahr, inklusive Feiertage. Du kannst Webgo jeden Tag per Telefon oder E-Mail nach Unterstützung bitten. Hier erhält Webgo von seinen Kunden stets Komplimente über seinen engagierte, kompetenten und freundlichen Service.

    Der Anbieter stellt außerdem einen Live-Chat zu Verfügung, welcher dich innerhalb von Minuten oder Sekunden mit einem Mitarbeiter des Unternehmens verbindet. So erhältst direkt Support und musst nicht lange auf eine Mail warten. Zwar ist Webgo 365 Tage im Jahr erreichbar, doch irgendwann benötigt auch der beste Service der Welt eine Pause. Aus diesem Grund ist der Anbieter nicht rund um die Uhr erreichbar. Dennoch kannst du den Support von Webgo von Montag bis Freitag zwischen 9 und 20 Uhr kontaktieren.

    Am Wochenende und an Feiertage erreichst du das Team zwischen 8 und 18 Uhr. Auch im FAQ-Bereich ist bereits einiges an Wissen zusammengekommen. Häufig gestellte Fragen wurden hier bereits oft beantwortet und können dir mit Sicherheit auch helfen.

    vor und nachteile

    Vor- und Nachteile

    ✔️ Vorteile

    • Faire Preise
    • Idealer Support
    • sehr schnelle Ladezeiten

    ❌ Nachteile

    • Komplizierter Anmeldeprozess

    fazit winner

    Fazit

    Das Angebot des Hamburger Hosters kann sich definitiv sehen lassen. Mit seinen Konkurrenten kann Webgo locker mithalten und punktet mit verschiedenen Aspekten. Besonders der Webspace des Anbieters lässt sich sehen. Ziemlich viel Platz trifft auf relativ kleine Preise. Dazu kommen die Anzahl der enthaltenen Domains, der E-Mail-Adressen und der SSD-Server. Auch die Performance des Hosters ist sehr gut. Mit einer Uptime von über 99.9% lässt Webgo seinen Kunden kaum Wünsche übrig.

    Auch die Ladezeit der Webgo-Server ist optimal. Ein weiterer positiver Punkt ist der Support. Du erhältst an 365 Tagen Unterstützung, auch an Sonn- und Feiertagen. SSL-Zertifikate sind in jedem Paket kostenlos inkludiert, bis auf das Starter-Paket. Lediglich der Anmeldeprozess stellt sich als etwas komplex dar und kann Anfängern möglicherweise einige kleine Probleme bereiten. Doch wenn du über diese geringen Schwierigkeiten hinwegschaust, bietet sich Webgo dir als starker Hoster an, welcher in so gut wie allen Bereichen punkten kann.

    Hoch