ActiveCampaign Test 2019 [Wie gut ist es wirklich?]

Enrico Bachmann
Enrico Bachmann
Aktualisiert: 21. August 2019
Inhaltsverzeichnis
    Add a header to begin generating the table of contents
    Nicht ohne Grund nutzen über 75.000 Menschen ActiveCampaign.
    Laut Experten sind die Automatisierungsfunktionen des Anbieters unübertroffen.
    Doch was ist wirklich an den Gerüchten dran?
    Erfahre das alles & noch mehr in meinem ActiveCampaign-Testbericht! Los geht’s!
    activecampaign

    Was ist ActiveCampaign?

    Das beliebte Unternehmen aus den USA setzt auf eine simple Umsetzung. Die Resultate sollen dennoch professionell und gut aussehen und funktionieren. Laut eigener Website nutzen rund 75.000 Menschen den Service von ActiveCampaign. Über 400 Mitarbeiter helfen dem Unternehmen täglich rund um die Welt. ActiveCampaign möchte vor allem kleinen und mittleren Unternehmen eine Chance zu gutem Marketing geben. Standorte des Anbieters findest du in Chicago, Indianapolis und in Sydney.

    leistung

    Funktionen

    Der Anbieter agiert nicht ausschließlich durch seine Newsletter-Software. Die verschiedenen Funktionen von ActiveCampaign umfassen einen viel größeren Bereich. So wird neben E-Mail-Marketing auch Marketing Automation, Sales & CRM, Nachrichtenaustausch und Machine Learning angesprochen. Das Unternehmen funktioniert also als kompletter Marketing-Profi.

    Zudem hast du auf der Website des Anbieters die Chance dein passendes Tool durch dein angestrebtes Ziel herauszufinden. So kannst du beispielweise zwischen Blogger, Agentur, eCommerce oder SaaS wählen. Anschließend werden dir die richtigen Taktiken und Werkzeuge für dein Unternehmen empfohlen. Hier bietet sich dir eine wirklich nützliche Funktion, welche du auch dann verwenden solltest, wenn du womöglich einen anderen Anbieter wählst.

    • Automation
    ActiveCampaign liefert mit seinen automatischen Workflows gute Arbeit ab. Die Verwendung dieser Funktionalität beschränkt sich nicht nur auf den E-Mail-Marketing Bereich. Du kannst auch andere Vorgänge und Prozesse automatisieren lassen und dir somit eine Menge Arbeit sparen. Die Automationstechniken von ActiveCampaign sind von Konkurrenten nur schwer zu erreichen. Die Erstellung der verschiedenen automatischen Abläufe geschieht ebenso recht schnell und einfach. Du kannst außerdem übliche vorgefertigte Templates verwenden und diese für deine Strategie verwenden.

    • Pixel
    Auf deiner Website kannst du mithilfe von ActiveCampaign einen vorgefertigten Programmier-Code einfügen. Dieser gibt dir anschließend Informationen über das Verhalten deiner Kunden in deinem Shop oder auf deiner Website. So kannst du sehen wie ein Besucher gerade dein Video sieht, deine Produkte durchstöbert oder etwas kauft. Nach Durchlauf einiger Kunden kannst du aus den gesammelten Daten eine ideale Analyse erstellen. Diese wird dir dabei helfen auf Fehler und mögliche Verbesserungen auf deiner Homepage aufmerksam zu werden und diese aufzuheben.

    • A/B Split Tests
    Das Verwenden der A/B Split Tests kann dir genau wie der Pixel wertvolle und wichtige Informationen geben. Diese Informationen entscheiden oft und gerne über viele tausende Euros. Da ich annehme dass du diesen Fehler nicht auch begehen möchtest, kannst du hier auf den A/B Test zurückgreifen. Dieser kommt beispielsweise bei deinem Newsletter zum Einsatz. Anstatt einen Newsletter direkt abzuschicken, erstellst du dieses Mal zwei Mails. Mithilfe des A/B Tests schickst du nun beide ab und wertest die Informationen nach einer bestimmten Zeit aus. Du siehst nun schnell welcher Newsletter besser läuft. Auch auf diese Weise kannst du dir viel Geld und Zeit sparen.

    • SMS-Marketing
    Auch wenn du vielleicht denkst dass heute keiner mehr SMS schreibt, ist der Service immer noch sehr effektiv. Wieso? Dein Handy hast du sicherlich auch stets zur Hand, richtig? Wenn du deinem Kunden eine SMS schreibst, wird er sie mit großer Wahrscheinlichkeit auch lesen. Da die meisten Menschen durch WhatsApp & Co. auf SMS verzichten und diesen Service nur im wichtigsten Falle nutzen, wird ihre Nachricht sehr wahrscheinlich geöffnet.

    preise

    Tarif-Optionen

    ActiveCampaign bietet dir 4 verschiedene Pakete zur Verfügung, welche sich alle in Funktionen unterscheiden. Umso mehr Kontakte du in deiner Empfängerliste hast, umso teurer wird dein Tarif. Du hast die Wahl zwischen einer monatlichen und einer jährlichen Zahlweise. Bezahlst du monatlich, zahlst du deutlich mehr.

    Die Preise befinden sich im durchschnittlichen Mittelfeld mit einer steigenden Tendenz. Die folgenden Tarif-Optionen werden mit Durchschnittszahlen von 500 Followern und einer monatlichen Zahlweise aufgeführt.

    • ActiveCampaign Lite-Tarif – $15
    Der erste Tarif liegt bei $15 wenn du dich für die Zahlung pro Monat entscheidest. Jährlich läge dieser Betrag bei $9. Hier kannst du bereits so viele E-Mails versenden wie du möchtest. Du kannst zudem auf die Funktionalitäten des E-Mail-Marketing, der Newsletter und der Marketing Automation zugreifen. Du erhältst außerdem einen Zugang zum Chat- und E-Mail-Support. Deinen Account kannst du zudem mit 2 weiteren Personen teilen.

    • ActiveCampaign Plus-Tarif – $70
    Der nächste Tarif wird direkt ein ganzes Stück teurer. Falls du dich für ein jährliches Abonnement entschiedest zahlst du lediglich $49. Die Funktionen innerhalb dieses Pakets enthalten alle Lite-Tools und unbegrenztes Versenden der E-Mails. Hinzu kommt die Automation von CRS und Sales, sowie das Kontakt- Lead-Scoring.

    Außerdem kannst du nun auf Deep Data Integrationen zugreifen. Dazu kommt eine eigene Domain, ein eigenes Branding und das SMS-Marketing. Du kannst hier übrigens auch an einem One-on-One Training teilnehmen. Bis zu 25 Nutzer können diesen Account zusammen verwenden.

    • ActiveCampaign Professional-Tarif – $159
    Auch das dritte Paket geht preislich wieder steil nach oben. Jährlich bekommst du diese Option übrigens für $129 pro Monat. Hier kannst du selbstverständlich auf alle Funktionen des Plus-Tarifs zugreifen. Doch dich erwarten noch weitere Features. Bis zu 50 Nutzer können deinen Account nun verwenden. Hinzu kommen Tools wie das Site Messaging, Attribution, vorrausschauender Versand die Win Probability.

    • ActiveCampaign Enterprise-Tarif – $279
    Über $100 mehr musst du für das letzte Paket auf den Tisch legen. Jährlich zahlst du mit $229 etwas weniger. Außer den bisherigen Funktionalitäten des Professional-Tarifs warten auf dich nun ein maßgeschneidertes Reporting, eine eigene Mailserver Domain, kostenfreie Design-Dienstleistungen und ein Telefon-Support. Weiterhin erhältst du eine Menge hilfreicher Werkzeuge und Funktionen. Deinen Account kannst du nun übrigens mit so vielen Menschen teilen wie du möchtest.

    power hosting

    Einrichtung

    Die erste Einrichtung und Anmeldung erweist sich als schnell und unkompliziert. Du gibst wie gewohnt deine E-Mail-Adresse und deine persönlichen Daten ein. Anschließend klickst du auf die Bestätigungsmail und du bist eingeloggt. Nun kannst du mit dem Erstellen deiner Newsletter und Marketing-Strategien beginnen. Wenn du eingeloggt bist, kann dich der Aufbau und das Layout des Dashboards und der Navigation dich ein wenig verwirren.

    Lass dich von diesem ersten Blick nicht einschüchtern. Tatsächlich muss gesagt werden, dass ActiveCampaign keinen der auf dem Bildschirm vorkommenden Punkte sinnlos gesetzt hat. Wenn du dich nach einiger Zeit also mit dem Interface zurechtgefunden hast, wirst du die Nützlichkeiten all dieser Punkte zu schätzen wissen.

    sicherheit

    Sicherheit

    ActiveCampaign speichert die Daten seiner Kunden in den USA. Das gibt schon einmal einen Punkt Abzug. Der Anbieter beschreibt sich zwar selbst als DSGVO-konform, doch du musst dennoch ein Auge auf dein Verhalten haben. So ist der erwähnte Pixel in Deutschland ohne das vorherige Einverständnis des Besuchers nicht erlaubt. Dass sich das Unternehmen trotzdem um die Sicherheit sorgt, zeigt der Aufruf zur Bekanntgabe von Sicherheitslücken. Das Team des Anbieters bemüht sich die Daten der Kunden so sicher wie möglich unterzubringen.

    support

    Support

    Die Möglichkeit zum persönlichem Kontakt zu den Mitarbeitern des Unternehmen unterscheidet sich je nach Tarif-Wahl. Ab dem ersten Paket bekommst du bereits Support per Mail & per Chat. Lediglich als Enterprise-Nutzer kannst du auch auf die Telefon-Hotline zurückgreifen. Doch auch auf der eigenen Homepage bietet ActiveCampaign einige Problemlösungen an.

    So findest du zum Beispiel Video-Tutorials, eine Wissensdatenbank, Webinare und 1-on-1 Training, Ticketing, einen Blog und auch auf Social Media ist der Anbieter verstärkt unterwegs. Mit dem Hilfscenter von ActiveCampaign lösen sich mit Sicherheit einige Probleme. Du musst dir allerdings bewusst sein dass der Support ausschließlich in englischer Sprache von statten geht.

    vor und nachteile

    Vor- und Nachteile

    ✔️ Vorteile

    • Guter Autoresponder & Automatisierung
    • Benutzerfreundlich
    • Responsive Vorlagen

    ❌ Nachteile

    • Server in den USA
    • keine deutsche Unterstützung
    fazit winner

    Fazit

    Der US-amerikanische Anbieter konzentriert sich auf die Hilfe für kleine und mittlere Unternehmen. Hierfür hat er sich eine Menge nützlicher Tools und Funktionalitäten ausgedacht, welche Gründern und Unternehmern weiterhelfen können. ActiveCampaign agiert außerdem nicht nur im Newsletter-Bereich.

    Die Plattform des Anbieters eignet sich für das gesamte Marketing-Feld eines Unternehmens. Mit ActiveCampaign kannst du deine Marketing Automation, deine Sales & CRM, deinen Nachrichtenaustausch und das Machine Learning verwalten und damit arbeiten.

    Preislich liegt der Anbieter im oberen Durchschnitt. Die Preise unterscheiden sich in 4 Pakete, welche wiederum in Funktion und Anzahl der Kontakte unterschiedlich sind. Du kannst dir deine Tarif-Option hier auf deine Bedürfnisse zuschneiden. Die Einrichtung funktioniert sehr einfach und schnell. Nur wenige Klicks trennen dich von deinem eigenen Newsletter.

    Die Sicherheit mangelt noch ein wenig, da sich die Server in den USA befinden und es einige widersprüchliche Tools gibt. Dennoch gibt sich das Unternehmen die größte Mühe. Auch der Support ist nicht auf Deutsch vorhanden. Ansonsten ist die Unterstützung von ActiveCampaign sehr gelungen.

    Neben dem persönlichen Kontakt findest du noch eine ganze Reihe weiterer Möglichkeiten, um deine Probleme in den Griff zu bekommen. Alles in allem eignet sich ActiveCampaign perfekt für kleine und mittlere Unternehmen, welche etwas mehr Geld entbehren können.

    Hoch